Stonehenge ist eine Reise wert – mein Erlebnisbericht von 2017

Im Mai 2017 war ich mal wieder für einige Tage mit einer Freundin in London. Neben den vielfältigen Shopping- und Unterhaltungsmöglichkeiten wollte ich natürlich auch die bekanntesten Sehenswürdigkeiten mal wieder in Augenschein nehmen und Highlights, die ich bisher noch nicht von Südengland gesehen hatte. Dazu gehörte auch Stonehenge. Endlich wollte ich den legendären Ort einmal selbst erleben.

Die Fahrt nach Stonehenge

Meine Freundin und ich entschlossen uns zu einer organisierten Bustour nach Stonehenge in Kombination mit einem Besuch von Bath. Frühmorgens starteten wir ab Busbahnhof Victoria Gates. Der Tourpreis beinhaltete einen kompetenten, fröhlichen Reiseleiter, der die Fahrgäste schon unterwegs auf einige Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten hinwies, die Eintrittsstickets und für jeden einen Audioguide vor Ort.

Ankunft am Besucherzentrum von Stonehenge

Unser Bus hielt vor dem Besucherzentrum. Von dort ging es mit einem Shuttlebus zu dem sagenumwobenen Steinkreis aus grauer Vorzeit. Dort sind archäologische Schätze ausgestellt, die meist Leihgaben des Salisbury und Wiltshire Museums sind. Das sind Schmuck. Keramiken und Werkzeuge, die bis zu der Entstehungszeit von Stonehenge vor 5500 Jahren zurückreichen. Aber auch menschliche Skelettreste sind vorhanden. Besonders beeindruckend ist das Gesicht eines Mannes, der vor 5500 Jahren an diesem Ort weilte. Basierend auf dessen Schädelknochen und forensischer Rekonstruktionen wurde das Gesicht nachgebildet. Des Weiteren beherbergt das Besucherzentrum ein Café, in dem man drinnen und draußen sitzen und sich mit warmen und kalten Getränken und Speisen stärken kann. Natürlich gibt es hier auch einen -Souvenirshop, um ein dauerhaftes, materielles Andenken zu erwerben.

Rundgang durch Stonehenge

Stonehenge ist wirklich ein einmaliges, prähistorisches Monument, das auch in einem außergewöhnlich reichen, archäologischen Areal liegt. 1986 wurde es neben Avebury zu einem Weltkulturerbe Großbritanniens erklärt. Aussehen tut der Steinkreis natürlich schon, wie man es von Fotos her kennt. Aber es ist doch etwas ganz Besonderes, wenn man selbst davorsteht. Natürlich kann man mittlerweile, zum Schutz der Anlage nicht mehr direkt vor den Steinen stehen. Man wird vielmehr durch Abgrenzungen direkt um die Steine herum geführt. Aber dieser Anlage gebührt auch eine entsprechende Distanz, was mich persönlich nur noch mit mehr Ehrfurcht erfüllte. Ich persönlich gebe zwar nicht viel auf esoterische Dinge, aber ich muss zugeben, dass ich eine Gänsehaut beim Anblick der Steine bekam. Wer weiß, vielleicht hat Stonehenge ja doch einiges, von den seit alters her, nachgesagten Kräften. Ob nun die Anlage ein Kalender, ein Heilzentrum, ein Tempel für Sonnenanbeter oder eine Begräbnisstätte war, wird wohl nie restlos geklärt werden und wird wohl immer ein Teil seines Mysteriums bleiben. Da konnte auch unser Audioguide mit Kopfhörern nichts Eindeutiges verkünden. Wenngleich dieser sehr hilfreich und informativ war. Da die einzelnen Stellen mit kleinen Nummerntäfelchen am Boden markiert sind, konnte man sich dazu immer gleich die genaue Beschreibung dazu anhören.

Fazit

Nach etwa 1,5 Stunden starteten wir zu unserem weiteren Tageshighlight nach Bath. Die Frage, ob wir gerne länger geblieben wären, stellte sich nicht, da es ein Zeitfenster für die Besichtigung gibt. Alles in allem, waren meine Freundin und ich von dem Gesehenen tief beeindruckt.

Endspurt in der Premier League

Zum Ende der Saison 2017/2018 gibt es in der englischen Premier League noch einige spannende Partien zu spielen. Wir präsentieren die letzten Entscheidungen und Highlights des diesjährigen Saisonfinales und bieten als besonderes Bonbon für die noch folgenden Spiele ermäßigte Tickets an:

Vorschau Chelsea gegen Liverpool
Der FC Liverpool wird zum Ende der Saison vermutlich nochmals zur Höchstform auflaufen, doch Chelsea wird in technischer Hinsicht ebenbürtig mit der Mannschaft sein, die derzeit den dritten Platz in der Tabelle hält. Die Mannschaft von Antonio Conte hat noch die Möglichkeit offen, an einem Top-4-Finale teilzunehmen, obwohl der Italiener sagte, dass das Spiel am Sonntag „eine gute Gelegenheit sein könnte, die Hoffnung am Leben zu erhalten“. Sie haben verspätet eine Form gefunden, mit vier Siegen in Folge in allen Wettbewerben. Und Liverpool kann es sich nicht leisten, vom derzeitigen Erfolgskurs abgelenkt zu werden.

Vorschau Everton gegen Southampton
Southampton-Trainer Mark Hughes sagte, seine Mannschaft werde sicherstellen, dass „Swansea in dem entscheidenden Abstiegs-Meeting am Dienstag weiß, mit wem sie es zu tun haben“. Hughes wird seine Mannschaft am Dienstag in das Liberty-Stadion führen.

Everton, das auf dem achten Tabellenplatz steht, ist voller Hoffnung, dass es noch auf den siebten Rang aufsteigen und der sich somit für die Europa League qualifizieren kann.

Vorschau Manchester United gegen Watford
Das Old Trafford wird wieder beben, wenn Manchester United am Sonntag, 13.05. zuhause auf Watford trifft. Manchester United ist nach den Einschätzungen der Buchmacher mit 79% Siegwahrscheinlichkeit der überragende Favorit, Watford werden nur 7% Siegchance zugeschrieben. Dennoch dürfte die Partie eine der spannendsten der gesamten Saison 2017/2018 werden, geht es Watford doch auch um die Ehre, gegen einen der Top-Clubs so gut wie möglich auszusehen.

Vorschau Newcastle gegen Chelsea
Ebenfalls am Sonntag, 13.05. um 15:00 Uhr Ortszeit startet die Partie Newcastle gegen Chelsea im altehrwürdigen St James‘ Park in Newcastle Upon Tyne. Obwohl Chelsea wesentlich weiter oben in der Tabelle steht, dürfte die Partie recht ausgeglichen verlaufen: Immerhin endeten bisher in dieser Konstellation rund die Hälfte aller Begegnungen mit einem Unentschieden.

Vorschau Tottenham gegen Newcastle
Bereits am Mittwoch wird die Partie Tottenham gegen Newcastle steigen. Hier kann die Mannschaft aus Newcastle bereits noch einmal zeigen, was sie gegen Chelsea aufzubieten haben wird. Auch diese Partie endete bisher in rund der Hälfte der Fälle ausgeglichen.

Weitere Partien, für die wir ermäßigte Karten anbieten können, sind:

Vorschau Liverpool gegen Stoke
Liverpool kann seine Tabellenposition weiter ausbauen, scheint Stoke doch ein vergleichsweise leichter Gegner zu sein. Nach der Anstrengung in der Champions League kehrt Liverpool gleichsam in den Fußballalltag zurück. Offen bleibt die Frage, ob sie die Euphorie aus der CL mitnehmen können in die Premier League. Immerhin könnte es gegen die im Abstiegskampf befindlichen Potters aus Stoke keine leichte Aufgabe werden.

Vorschau West Ham gegen Man Utd
Am Freitag wird West Ham auf Manchester United treffen. In dem Prestigeduell kommt es vermutlich wesentlich darauf an, wer am Schluss die besseren Nerven behält.

Vorschau Tottenham gegen Leicester
Klarer Favorit in der Partie Tottenham gegen Leicester sind die Spurs aus der britischen Hauptstadt. Die Siegchancen für Leicester werden mit lediglich 8% bewertet.

Bath – Zentrum der Ruhe und Erholung seit fast zwei Jahrtausenden

Die Roman Baths, im Hintergrund Bath Abbey

Von den Römern gegründet liegt die englische Stadt Bath idyllisch am Fluss Avon, keine hundert Kilometer von London entfernt. Das angenehme Klima und die beispiellose Georgianische Architektur machen Bath zu einem attraktiven Reiseziel.

Nachdem die Stadt im Mittelalter ein Zentrum des Wollhandels war, entwickelte sie sich im 18. Jahrhundert zu einer mondänen Zuflucht für die Londoner Elite. Die beeindruckende Verbindung der neoklassische Architektur mit den noch erhaltenen römischen Bädern ist der Grund, weswegen Bath als UNESO-Weltkulturerbe ausgezeichnet ist. Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Gassen der Stadt kann man diese imposanten Bauwerke genießen.

Daneben sind ein Höhepunkt jedes Besuchs auf jeden Fall die römischen Bäder. Nicht nur das große Bad, sondern auch zahlreiche weitere Bäder, das Heizsystem sowie ein der Minerva gewidmeter Tempel sind aus der Antike noch erhalten. Audio Guides informieren über die Entstehung der Gebäude, während auf die Wand projizierte Figuren einen Eindruck des Lebens in römischer Zeit vermitteln.

Nach der Besichtigung lohnt es sich auf ein Tässchen Tee im Royal Crescent Hotel vorbeizuschauen. Dieses gehört zu einem halb-elliptischen Gebäudekomplex, der im späten 18. Jahrhundert erbaut wurde, und ein Meisterwerk der Architektur darstellt. In den Seitenstraßen des Crescent verbergen sich Shops, Restaurants und Cafes. Erholung bietet der an das Royal Crescent angrenzende Royal Victoria Park mit seinen fast 60 Morgen Grünfläche.

Royal Crescent

Auch Museumsfreunde kommen in Bath voll und ganz auf ihre Kosten. Vom Fashion Museum über das Holburne Museum, das britische Kunst des 18. und 19. Jahrhunderts ausstellt, bis hin zum Museum of Bath Architecture, welches über Highlights der städtischen Baukunst informiert, hat die Stadt allerlei zu bieten. Beim Besuch der Fashion Museums lohnt es sich auch beim Circus vorbeizuschauen. Hierbei handelt es sich um ein weiteres Prachtstück georgianischer Architektur. Der gesamte Häuserkomplex ist kreisförmig angelegt.

Für Radfahrer bietet Bath vor allem den Two Tunnels Circuit. Dieser mehr als zwanzig Kilometer lange Tunnel schlängelt sich kreisförmig um Bath. Dabei fährt man auch durch den Combe Down Tunnel, den längsten Tunnel für Radfahrer in Großbritannien.

Doch auch die Umgebung der Stadt ist einen Ausflug wert. Keine Stunde von Bath entfernt befindet sich Stonehenge, das sagenumworbene Bauwerk aus Steinkreisen, das in der Jungsteinzeit entstanden ist.

Wer rechtzeitig reserviert hat womöglich das Glück ins Baths angenagtestem Restaurant, dem Sotto Sotto, einen Tisch zu ergattern. Direkt in der Nähe der römischen Thermen gelegen ist ein Besuch hier ein echtes Highlight.

Seit mehr als 2000 Jahren ist Bath ein beliebtes Erholungszentrum. Nicht ohne Grund hat die Stadt sich ihre Popularität über die Jahrhunderte hinweg erhalten. Ob idyllische Gassen, architektonische Highlights oder erholsame Thermen, Bath hat so einiges zu bieten.

 

(all images courtesy of VisitEngland)