Meine London Packliste

Ticket, money, passport… – alles weitere kann man kaufen…“ Diese weisen Worte halte ich mir immer vor Auge, wenn es beim Koffer packen für meinen  Kurztrip nicht so läuft. Doch so leicht möchte ich es mir nicht machen und habe daher für euch die wichtigsten Dinge zusammen gestellt, die man auf einer London Reise wirklich dabei haben sollte:

Fangen wir mit den Basics an:  Es ist nie verkehrt bequeme Schuhe im Koffer zu haben. Beim Sightseeing in London legt man mit Sicherheit einige Meter zurück und das Schlange stehen bei den Sehenswürdigkeiten gehört leider auch dazu. Wäre doch schade, wenn man nicht alles in London gesehen hat, weil eure Füße schmerzen?

Profis studieren im Vorfeld die Stadtkarte um bereits bei der Ankunft einen Überblick zu haben. Wo liegt mein Hotel in London? In welchem Stadtteil liegen die Sehenswürdigkeiten, die ich in  besichtigen möchte? Es ist nie verkehrt einen London Stadtplan und einen U-Bahnplan  im Handgepäck zu haben. Bei uns bekommt ihr beides zu eurer Buchung kostenlos dazu .

In England benötigt ihr einen Reiseadapter, da die Steckerformen anders sind als in Deutschland. Wer viel vereist, dem empfehle ich einen Weltadapter zu kaufen, den könnt ihr dann auf all euren Reisen verwenden…und ganz wichtig: euer Handy Ladekabel nicht vergessen!!!

Und zu allerletzt nicht vergessen –  Eure London Tickets, Eintrittskarten, Travelcards oder Oyster Cards und Reiseunterlagen. Wer im Vorfeld  plant, spart Zeit und Nerven…die Frage wie man eine Fahrkarte am Automaten kauft, hat sich somit auch erübrigt.

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spass auf eurer London Reise! Weitere Informationen findet ihr hier: https://www.london-kurztrip.de

 

 

Silvester in London

London zum Jahreswechsel – ein sicherlich aufregendes Ereignis an das man gerne zurück denkt. Die Stadt präsentiert sich im Glanz und das offizielle und zugleich größte Feuerwerk an der Themse ist ein Spektakel für Einheimische und Besucher. Doch wohin an Silvester in London? Damit der Rutsch ins neue Jahr gelingt, empfehlen wir euch den Silvester Abend im Voraus zu planen und zu buchen. Hier geben wir  euch Tipps wie Silvester in London ein unvergessliche Reise wird.

New Year‘s Eve City Cruises auf der Themse
Auch in diesem Jahr bietet City Cruises besondere Silvester Kreuzfahrten auf der Londoner Themse an. Die einzelnen Touren unterscheiden sich in der Dauer, Verpflegung und Abfahrtszeit. Ihr wünscht euch ein festliches Silvester mit Champagner und 4-Gang Menü? Dann empfehlen wir euch die 5 stündige New Year´s Eve Dinner oder gar New Year´s Eve Gala Cruise auf der Themse, letztere mit einzigartigem Blick auf das Feuerwerk.

The Dixie Queen

The Dixie Queen, New Year‘s Eve River Thames Boat Party 
Liegt euer Fokus auf das Feiern und Tanzen, dann seid ihr bei dieser Themse Boat Party genau richtig. Die Silvester Party mit Live Band und DJ bietet zusätzlich eine spektakuläre Attraktion in London: Um Mitternacht öffnet sich die beleuchtete Tower Bridge und die Dixie Queen fährt während des Feuerwerks unter dieser einzigartigen Sehenswürdigkeit hindurch… und weiter geht die Fahrt in Richtung unvergesslicher Abend!

Weitere Infos und Silvester Angebote findet ihr auf london-kurztrip.de

 

„The Making of Harry Potter“ – die Warner Bros. Studios London

Bild @ Warner Bros Studios- The Making of Harry Potter

Mit „The Making of Harry Potter“ haben die Warner Bros. Studios London eine wahre Sightseeing Attraktion für Groß und Klein geschaffen. Viele London Besucher nutzen die Nähe um die Filmsets rund um Harry Potter und die Zauberschule Hogwarts zu besuchen. Doch wie lange dauert die Harry Potter Studio Tour? Und wie komme ich denn zu den Warner Bros. Studios London?  Das und mehr erfahrt ihr hier:

Die Harry Potter Studios London zeigen die Kulissen in denen die Geschichten des bekannten, kleinen Zauberers Harry Potter und seiner Freunde Ron und Hermine verfilmt wurden. Die Warner Bros. Studio Tour London dauert ca. 3 Stunden (größtenteils ohne Führung) und vor Ort könnt ihr den Hogwarts Express auf Gleis 9 ¾,  die Zauberschule Hogwarts selbst und viele Requisiten wie der sprechende Hut und die Zauberstäbe der Figuren live ansehen.

Habt ihr euch schon immer gefragt, wie Harry Potter auf dem Besen durch die Lüfte fliegen kann? Ein Blick hinter die Kulissen der Harry Potter Studios London lüftet die  Geheimnisse und Tricks der Filmemacher.

Die Warner Bros. Studios sind ca. 32 km von London entfernt und aufgrund ihrer Beliebtheit sehr schnell ausgebucht. Vor Ort sind keine Eintrittskarten erhältlich. Beim Ticketkauf für die Harry Potter Studios London müsst ihr euch auf einen bestimmten Tag und eine feste Uhrzeit festlegen. Um euren Wunschtermin zu bekommen empfehlen wir euch daher eure Harry Potter London Tickets mindestens 2 Monate im voraus zu buchen. Harry Potter Tickets können mit Transfer ab London Victoria Station oder King’s Cross St Pancras gebucht werden.

Tickets für Harry Potter Studios London und weitere Informationen findet ihr hier: https://www.london-kurztrip.de/harry-potter-london/harry-potter.html

 

London Heathrow und London Stansted Airport – wie komme ich am Besten in die Londoner City?

Wer seinen nächsten London Trip plant, hat die Qual der Wahl – denn London Besucher können zwischen 5 Flughäfen wählen. Der größte Flughafen London Heathrow (LHR) und der mittlerweile (hauptsächlich durch die günstigen Billigflieger) bekannte London Stansted Airport (STN) stehen heute bei uns im Fokus. Ist erst einmal das London Ticket gebucht stellt sich nämlich schon die nächste Frage: “ Wie komme ich von  Heathrow nach London?“ oder „Soll ich den Stansted Express oder National Express Bus buchen?“ Hier möchte wir euch eine Entscheidungshilfe geben.

Wer nach London Heathrow fliegt und schnell in die Innenstadt möchte, dem empfehlen wir den unglaublich schnellen Non Stop Heathrow Express. In nur ca. 15 Minuten bringt er London Besucher zur London Paddington Station.        Zusätzlich zum Normaltarif könnt ihr auch Frühbucher Tarife (Heathrow Advance Saver Fares) ergattern, wenn ihr euch früh entscheidet (Vorrausbuchungsfrist 14,30 und 90 Tage).  Toll für Familien ist, dass Kinder (5-15 Jahre) mit dem Heathrow Express kostenlos fahren.

Wer Zeit hat und etwas günstiger davon kommen möchte, dem empfehlen wir den Heathrow Bustransfer mit dem National Express Bus (Fahrtzeit ab 50 Min.) oder sich eine reguläre Visitor Oyster card zu kaufen und in ca. 60 Minuten vom Heathrow Airport in die Londoner City fahren.

Der Stansted Express (Bahn) ist mit 45 Minuten Fahrzeit bis zum Bahnhof London Liverpool Street der schnellste Weg vom London Stansted Airport ins  Zentrum. Ab zwei Personen gibt es bereits ermäßigte Stansted Express Gruppen Fahrkarten.

Die günstigere, dafür etwas langsamere Alternative ist der National Express (Bus), der rund um die Uhr von London Stansted in die City fährt. Je nach Verkehrslage benötigt der Bus  80 – 120 Minuten, die sich dank kostenloser W-lan Verbindung sicherlich gut überstehen lassen.

Unser Fazit – je nachdem wie lange euer London Besuch und wie gefüllt der Geldbeutel ist, gibt es tolle Flughafentransfers von Heathrow oder Stansted in die Londoner City. Weitere Infos und Tickets zum vorab kaufen findet ihr hier: https://www.london-kurztrip.de/flughafentransfer/flughafentransfer.html

3 Gründe warum man London Tickets und Eintrittskarten vorab kaufen sollte

London hat einfach unglaublich viele Attraktionen zu bieten und ist ein Magnet für Millionen von Besuchern jedes Jahr. Um das Beste aus eurer Reise zu machen, empfehlen wir euch daher eure London Sightseeing Tickets und Fahrkarten vorher zu kaufen. Warum? Einige Gründe nennen wir euch hier:

Im Vorverkauf Geld sparen

Bereits bei eurer Anreise vom Flughafen könnt ihr bares Geld sparen. Zum Beispiel könnt ihr für die Fahrt vom London Heathrow Airport in die Londoner City mit dem Heathrow Express Frühbucher Fahrkarten (Advance Saver Fares) kaufen. Die Vorausbuchungsfrist beträgt mindestens 14, 30 oder 90 Tage, also früh entscheiden lohnt sich!

Wir bleiben bei den öffentlichen Verkehrsmittel: Entscheidet ihr euch für eine London Travelcard oder Oyster card müsst ihr euch keine Gedanken um Kleingeld, Fahrkartenpreise und „wie funktioniert eigentlich der Fahrkartenautomat?“ machen.

Auch mit dem London Explorer Pass schont ihr euren Geldbeutel. Mit dem  beliebten Sightseeing Pass habt ihr freien Eintritt in 3,4, 5 oder 7 Londoner Attraktionen, die ihr frei aus dem Reportoire wählen könnt. Mit dem  Vorteilspreis spart ihr bis zu 35% im Vergleich zum Ticketkauf an der Kasse. Mit dabei sind wahre Highlights wie das London Eye,  Madame Tussauds oder die Londoner Tower Bridge.

Die Wartezeit verkürzen

Einige beliebte Sehenswürdigkeiten wie das Coca Cola London Eye oder Madame Tussauds bieten einen extra Eingang für Besucher die bereist eine Eintrittskarte haben. Mit einem „pre-purchased-ticket“ kann man lange Warteschlangen umgehen und die Zeit für Schönere Dinge nutzen…

Eintrittskarten sichern

Und wie schade wäre es, wenn ihr die gewünschte Attraktion in London und Umgebung erst gar nicht besuchen könnt?  Die Warner Bros. Studios Tour zum Beispiel mit  „The making of Harry Potter“ sind während der Schulferien (sowohl in Deutschland als auch England)  immer wochenlang am Stück ausgebucht. Wir empfehlen euch daher eure Tickets ca. 2 Monate im voraus zu buchen.

Weitere Informationen zu London und Tickets zum vorab kaufen findet ihr hier: https://www.london-kurztrip.de/

Unsere Tipps für London im Sommer

Bild @ Shutterstock.com

London zeigt sich im Sommer von einer besonderen Seite. Nicht nur das Wetter verspricht besser zu sein als das übliche Grau, auch die Menschen verlagern das soziale Leben auf die Straße und in die Parks. Wir haben für euch einige Tipps für eine erfrischende Zeit in London zusammengestellt.

Um einen Überblick über die Stadt zu bekommen empfehlen wir euch den Tag mit einer Hop on / Hop off Stadtrundfahrt der Londoner Original Sightseeing Tour  zu beginnen. In den offenen Doppeldecker Bussen könnt ihr euch entspannt zurück lehnen, die bekanntesten Sehenswürdigkeiten bestaunen und den Erklärung per Audio Kopfhörer oder live Kommentator lauschen, und das Ganze ohne zu schwitzen.

St. Paul’s Cathedral

Ihr wünscht euch mehr Aktivität am Morgen? Dann warten die vielen Stufen der majestätischen St. Paul’s Cathedral auf euch. Diese bringen euch zu der Aussichtsplattform am Fuße der Kuppel von der ihr eine fantastische Aussicht auf London habt.

Eine  Auszeit könnt ihr euch in den zahlreichen Londoner Parks gönnen. Im Hyde Park zum Beispiel gibt es den Princess Diana Memorial Fountain (Prinzessin-Diana-Gedenkbrunnen) der nicht nur schön anzuschauen ist. Hier könnt ihr gemütlich spazieren gehen, picknicken und  eure Füße im Brunnenwasser erfrischen. 

Bild @ Shutterstock.com

Am späten Nachmittag möchten wir euch eine Fahrt im Coca-Cola London Eye ans Herz legen (letzte Abfahrt je nach Monat 18-20:30 Uhr). Es ist mit einer Höhe von etwa 135m das derzeit höchste Riesenrad Europas und bietet eine atemberaubende Aussicht auf die Weltmetropole London. Das Licht in den frühen Abendstunden vermittelt ein unglaubliches Flair –  ein absolutes Highlight!

Weitere Informationen und Tickets zum vorab kaufen – wer will schon bei der Hitze in der Schlange stehen? – findet ihr hier: https://www.london-kurztrip.de/attraktionen/london-top10.html

 

Travelcard oder Oyster card? Das ist hier die Frage…

 

„Ist eine London Travelcard oder Oyster card besser für mich?“

Diese Frage wird uns täglich gestellt, daher möchten wir versuchen Licht ins Dunkle zu bringen, welches London Nahverkehr Ticket sich für Deine Reise empfiehlt. Heute möchten wir kurz erklären – was der Unterschied zwischen der London Travelcard  und der Visitor Oyster card ist.

Die Travelcard ist eine vordatierte Tages- oder Wochenkarte. Mit dieser kann man beliebig viele Fahrten in der gewählten Zone machen, was sehr praktisch ist, da man sich keine Gedanken über den Kauf von Fahrkarten und Aufladen von Guthaben machen muss. Ihr müsst euch lediglich vorher festlegen, ob ihr zu „peak“ Zeiten (unter der Woche vor 9:30 Uhr) fahren möchtet oder ob einem die günstigere „off peak“ Travelcard (ab 9:30 Uhr unter der Woche und ohne Einschränkung am Wochenende) ausreicht.

Die Visitor Oyster card dagegen ist eine Prepaid-Karte für die öffentlichen Verkehrsmittel in London. Man wählt vorab ein Guthaben und kann dieses in den Londoner U-Bahnen, öffentlichen Bussen, Docklands Light Railways und Straßenbahnen verfahren. Ein Tageslimit, der Daily Price Cap, sorgt dafür, dass man nie mehr als eine Tageskarte in der jeweiligen Zone bezahlt.  Alle weiteren Fahrten an diesem Tag sind somit für euch kostenlos. Plant ihr nur wenige Fahrten am Tag, dann könnt ihr mit der Oyster Card  Geld sparen, da nur die tatsächlichen Fahrten abgerechnet werden. Ein weiterer Pluspunkt für die Visitor Oyster card ist, dass man sie auch in anderen Zonen nutzen kann und sich vorher nicht auf eine Zone festlegen muss. So kann die Karte z.B. schon ab Heathrow Airport genutzt werden. Für einen reibungslosen Urlaub könnt ihr die Travelcard und Oyster card vorab bei uns kaufen. Weitere Informationen findet ihr hier: https://www.london-kurztrip.de/tickets/oyster-card.html , https://www.london-kurztrip.de/tickets/london-travelcard.html

Merlins Magical London – magischer Familienurlaub in London?

„Ein London Städtetrip mit Kindern?“ Sicherlich kommen da dem ein oder anderem Zweifel, ob das eine gute Idee ist. Meiner Erfahrung nach sind hier zwei Dinge wesentlich, damit es ein gelungener Urlaub wird – eine gute Vorbereitung und das richtige Programm.

Damit keine Langeweile bei den Kleinen aufkommt empfehle ich Londons Klassiker wie Madame Tussauds, ein absolutes Must do für die ganze Familie, und natürlich das  Coca Cola London Eye mit seiner spektakulären Aussicht. Wer sich noch weitere kindgerecht Attraktionen wünscht findet diese bei Shrek´s Adventure oder dem Sea Life London. Spaß und Staunen sind hier vorprogrammiert und praktischerweise  liegt alles fußläufig auseinander. Was wünscht man sich mehr? Vielleicht will Papa sich im London Dungeon (ab 3 Jahre) gruseln, wärend Mama gemütlich im Jubilee Gardens flaniert?

Um die Urlaubskasse zu schonen empfehle ich euch das Merlins Magical London Kombiticket, ein Sightseeing Pass, der alle 5 Attraktionen (Madame Tussauds, Coca Cola London Eye, Shrek´s Adventure, Sea Life und London Dungeon)  in einem Preis vereint. Und das Beste daran- man bezahlt faktisch nur 2 Attraktionen und darf 3 weitere kostenlos besuchen. Weiter Informationen zum Magical London Kombiticket erfahrt ihr hier: https://www.london-kurztrip.de/tickets/big-london-attraction-ticket.html

Psst!!! 10% Rabatt auf den London Pass

„Lohnt sich der London Pass wirklich?“ Diese Frage bekommen wir häufig gestellt, darum möchten wir euch einige Tipps geben, ob der London Pass das Richtige für euren nächsten London Trip ist: Der London Pass ist ein Sightseeing Pass mit dem man kostenlos und flexibel alle teilnehmenden Attraktionen besuchen kann, ohne sich vorher festzulegen. Mittlerweile sind es über 80 Sehenswürdigkeiten, darunter sehr beliebte wie der Tower of London, Westeminster Abbey, der London Zoo oder neu auch The View from the Shard.

Wenn ihr viele Sehenswürdigkeiten besuchen möchtet, spart ihr in jedem Fall am Eintrittspreis. Denn der London Pass ist günstiger als die Tickets einzeln an der Kasse zu kaufen. Somit wären wir schon beim nächsten Vorteil: ihr müsst euch nicht an den langen Warteschlangen anstellen, weder an der Kasse noch am Einlass. Denn es gibt einen Fast Track Eintritt an beliebten Sehenswürdigkeiten für London Pass Besitzer.

Unser Fazit: Möchtet ihr spontan und flexibel London entdecken empfehlen wir euch den London Pass in Kombination mit einer Travel Card oder Oyster Card. Bis zum 5.8.18 erhaltet ihr extra 10% Rabatt auf jeden London Pass gültig bis 31.3.2019. Mehr Informationen zum London Pass bekommt ihr hier: https://www.london-kurztrip.de/tickets/london-pass.html